Sunday, July 6, 2014

FRONTROWSHOP


DSC_0070ab CSC_0090b
Pants - Frontrowshop

Es gibt eine Sache, die ich vielleicht niemals mehr lernen werde, und das ist, mich der Situation entsprechend angemessen zu kleiden. Ich meine damit, ich bin eigentlich immer over-, aber vor allem underdressed und ein Mittelmaß zu finden, gelingt mir eigentlich nie. Wie bei meiner Konfirmation, als alle 14jährigen sich die Haare beim Friseur machen lassen, Abendkleider und 10 Meter hohe Absätze trugen, kreuzte ich in Rock und flachen Schuhen auf. Und dann wieder trage ich Strumpfhosen und gestrickte Pullover, wenn alle anderen in Kapuzenjacke und Jogginghose rumhängen, aus welchem Grund auch immer. Aber ab jetzt habe ich einen Trick oder zumindest glaube ich das, weil meine Urteilskraft in der Hinsicht vielleicht nicht diese zuverlässigste ist, aber trotzdem. Mein Trick ist dieses Hose, die weiß ist und weiß ist immer, IMMER schick, zumindest solange bis ich Kaffee oder Tomatensauce drüber kippe und trotzdem ist es eigentlich nur eine Jogginghose, und das heißt, ab heute kann ich eigentlich nichts mehr falschmachen. 

Monday, March 17, 2014

What's up Walt? / The Beauty and the Beast // I NEED YOUR HELP



d (1) cats d (5) d (2) d (7)a d (6)
Shoes - H&M, Everything else- 2ndhand

Es war ein mal vor langer Zeit... Diese Einleitung passt mittlerweile sowohl zu meinem Blog als auch zu diesem Eintrag. Ewigkeiten sind mal wieder vergangen nach meinem letzten Eintrag und meinen neuen beginne ich ganz schamlos auch gleich mit einer Bitte: Helft mir! 

Das Koubs Magazin hat mich gefragt, ob ich Lust hätte, an ihrem sogenannten "Fashion Battle" teilzunehmen, mit dem Thema ein von einer Disney-Figur inspiriertes Outfit zusammenzustellen. Ich meine, natürlich hatte ich Lust. 

Ausgesucht habe ich mir Belle, die Figur aus "Die Schöne und das Biest", eine, die doch etwas mehr Persönlichkeit aufweist als die meisten anderen weiblichen Charaktere und mir vor allem deswegen sympathisch ist. Meine Absicht war es nicht, ihr Kostüm nachzustellen, sondern ein alltagstaugliches Outfit zusammenzustellen, bei dem trotzdem Belles Einfluss zu spüren ist. Wie, das könnt ihr entweder in der Frühlingsausgabe der Koubs-Zeitschrift nachlesen - oder hier. Und genau hier könnt ihr mir nämlich auch euren Gefallen tun und das Bild teilen, liken, kommentieren, was auch immer man auf Facebook eben so macht. Das wäre ziemlich ziemlich toll. 


Once upon a time... This introduction cannot only be related to my blog (because of the frequency of my posts), but also to this entry. And as it is typical for me, I'm starting this one once again with a shameless request: Help me!

The Koubs Magazine has asked me whether I would like to participate in a so-called Fashion Battle where I would create an outfit inspired by a Disney character of my choice. I said yes, naturally.

The person I chose is Belle from "The Beauty and the Beast", someone who has little more personality than most of the other female characters and who I like mostly for that very reason. I didn't intend to look exactly like her, but to create a more or less casual outfit while Belle's influence is still noticeable. You can read about that either in the latest issue of Koubs Magazine or here. And that's also where your favour can be done! Like, share, comment or whatever people do with photos on Facebook. That'd be really really kind.


Thursday, January 2, 2014

Moonlight is bleeding from out of your soul


020114 (41)a 0201141 020114 (47)a 0201142 020114 (32)a 020114 (58)a 
BLACK DRESS that hates me - 2ndhand, SHOES with mixed feelings about me - H&M, JEWELRY that is innocent and prefers to remain neutral - Bellast


Nein, das ist nicht das Kleid, das ich an Silvester getragen habe. Das wäre cool gewesen. Aber ich trage nur extrem ungern schicke Kleidung, eigentlich nur, wenn ich es wirklich muss. Ich hab euch von meiner Phobie vor Blazern erzählt. Die vor Kleidern ist fast genauso groß. Als ich bei meiner Freundin ankam, die ein paar Leute zu Silvester eingeladen hatte, trugen fast alle welche. Nur ich war in, äh, Jeans und Pullover. Und flachen Schuhen. Also sah ich nicht nur aus, als wäre ich nur versehentlich hier gelandet, ich war mit meinen unverfälschten 1,62m zusätzlich nur ungefähr halb so groß wie alle anderen. Gott sei Dank habe ich auch kleinere Füße als die meisten, weswegen ich die Schuhe, die mir immer wieder angeboten wurden, mit gutem Gewissen ablehnen konnte. (Aus mir unbegreiflichen Gründen hatten sie alle zusätzliche Paare in ihren Taschen, bitte fragt nicht wieso.) Nein, ich habe meine Schuhe nicht blind und unter Drogeneinfluss gewählt, ich wollte sie wirklich anziehen, verdammt! Aber das glaubt mir nie jemand. 

Jedenfalls, ratet, wer die mit Abstand gemütlichste und angenehmste Nacht hatte. Genau.



Nope, this is not the dress I wore on New Year's Eve. That would have been cool. But as a matter of fact I only dress up if I really have to. I have told you how scared I am of blazers. My fear of dresses is nearly as big. So when I went over to my friend who was having a party on New Year's Eve, almost everyone was wearing one. Apart from me, obviously, who wore, eh, jeans and a jumper. And flat shoes. And because I am only 1,62m already I didn't only look like I had entered the house by accident, I also was just about half as tall as everybody else. Thanks God I also have smaller feet than most people, so I could refuse the high heels I was constantly offered with a clear conscience. (For some reason they all had another one or two pairs in their bags, don't ask me why.) No, I did not choose my shoes blindfolded or under the influence of drugs, I actually wanted to wear them, for Christ's sake! But no one ever believes that.

Anyway, guess who had by far the most comfortable and pleasant night. Exactly.

Thursday, December 19, 2013

Always seems to me, you only see what people want you to see


aa (1)a aa (2)1 DSC_0056 aa (3)
Jumper - River Island via Asos, Shoes - 2ndhand, Necklace - Indian Market

Hallo. Ich lebe noch. Hab ich euch gefehlt? Ihr mir sehr.

Als Ausgleich dafür, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, verrate ich euch jetzt etwas. Einen Fun Fact über mich sozusagen: Ich hasse Sport. Ich hasse ihn wirklich. Es existiert das seltsame Gerücht, Sport mache schön, aber ich habe schon einige Leute dabei beobachtet und sie alle waren ausschließlich rot, verschwitzt und alles in allem sehr hässlich. Jetzt ist es raus. Interessanterweise verhält es sich mit Sport so ähnlich wie mit Kindern oder mit Schokolade. Man muss es mögen. Und wenn nicht, ist das nicht okay, überhaupt nicht okay. Früher oder später kommt man immer auf dieses Thema zu sprechen, und das Schema ist immer das gleiche. Ich mache mein Geständnis und im nächsten Augenblick verändert sich der Blick meines Gegenübers schlagartig, als wäre mir plötzlich ein dritter Arm aus dem Rücken gewachsen oder Tentakeln aus dem Gesicht oder Gemüse aus den Ohren. Sie versuchen, eine möglichst große räumliche Distanz zu schaffen, das Gespräch zu beenden, und, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt, auch nie mehr eins mit mir zu beginnen.

Das ist in Ordnung. Aber ab und zu auch ein bisschen lästig. Aus diesem Grund habe ich beschlossen, öfters mal in sportlicher Kleidung herumzulaufen. Vielleicht, hab ich mir überlegt, werde ich so automatisch für den sportliebenden erfolgreichen Durchschnittsmenschen gehalten und die verheerende Frage bleibt überflüssig. Mein Sozialleben ist dadurch tatsächlich deutlich unkomplizierter geworden. 



Because I haven't posted anything in such a long time I will tell you something. As a compensation if you want to, a fun fact: I hate sports. I really do. Rumours say that sport is supposed to make you beautiful, but all the people I have watched exercising so far only looked red and sweaty and all in all really ugly. But with sports it's the same as with chocolate and children. You have to like it. And if you don't, it is not ok. Sooner or later you'll always get on to that topic during a conversation and it is always the same: I make my confession and in the blink of an eye the way the person I'm talking to looks at me changes completely, as if a third arm had suddenly grown out of my chest or tentacles out of my face or vegetables out of my ears. They try to bring the greatest possible physical distance between between me and themselves, end the conversation and, if there is any way to avoid it, never start one again. 

That's ok. But from time to time a little annoying. For this reason I have decided to wear some kind of sportswear every now and then. In that way, I thought, I will maybe be automatically assumed to be a sporty person and the disastrous question remains unnecessary. It has made things a lot easier.

Friday, November 1, 2013

The strip joint veteran sits two away, smirking between dignified sips of his dignified peach and lime daiquiri


011113 (55)a 0111131 011113 (25)a 0111132 011113 (51)a
Jumper - 2ndhand, Pants - H&M, Shoes - Underground


Dass ich doch kein sakrosankter und vollkommen autonomer Superheld bin, solltet ihr spätestens jetzt realisieren. Ja, ich bitte euch um Hilfe. Oder nennen wir es Unterstützung. Unterstützung, das wäre wirklich toll.

Stylight veranstaltet momentan eine sogenannte "Share Fashion Championship", an der 25 ausgewählte Blogger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilnehmen. Es gibt 3 Runden, alle 2 Wochen ein Thema, jede Runde einen Gewinner. Das erste Thema lautet Denim
Meinen Beitrag findet ihr hier und wenn ihr findet, ich sollte gewinnen, könnt ihr für mich voten. Ich würde mich wahnsinnig darüber freuen!



Even if it's hard - it's time to realize that I am not the sacrosanct, perfectly autonomic superhero you might have thought I am. I do need your help. Or let's call it support. Yeah, a little bit of support, that'd be awesome.

So, Stylight has started a so-called "Share Fashion Championship", 25 seleceted bloggers from Germany, Austria and Switzerland are taking part. There are 3 rounds, one winner for each round. The first round's motto is denim. If you like it, you can vote for my look here. It would mean a lot to me!


Friday, September 27, 2013

Yes, I like Pina Coladas and getting caught in the rain. I'm not much into health food, I am into champagne


220913 (2) 220913 (19)a 220913 (12)a 220913 (21)a
Jacket - 2ndhand, Shirt - H&M, Shoes - Underground, Necklace - Bellast


Ich habe zurzeit ein starkes Bedürfnis Hosen zu tragen. Ich meine, echte Hosen, keine durch Strumpfhosen künstlich verlängerte Pseudo-Hosen. Ähnlich stark ist das Bedürfnis, meinen Ananaskonsum zu steigern und ab und zu Sport zu treiben. Obwohl. Eigentlich nicht.

Wednesday, August 28, 2013

TRUCK STOPS AND TAIL LIGHTS


270813 1b 270813 3 270813 4a
Shirt + Shorts - 2ndhand, Shoes - Underground, (Ring - H&M, Earrings - Bellast)

Seht ihr es? Diese Hose war ursprünglich mal mit Nieten besetzt, die ich nun aber rausgemacht habe. Und obwohl ich mich bereits bis in die Besinnungslosigkeit gebügelt habe, gehen die Abdrücke davon einfach nicht raus. Jetzt tu ich einfach so, als wär das Absicht. Und als praktisch hat es sich auch herausgestellt. Wenn mir langweilig ist, spiele ich jetzt einfach Schach auf meinem Oberschenkel. Allein. Ohne Figuren. Gegen meinen zweiten Oberschenkel. 
 

Can you see it? These shorts used to be studded, but I recently decided to remove the studs as I became quite sick of them. And even though I've already ironed them until I left consciousness, the imprints still won't fade. So I started to pretend they're supposed to be there. And they turned out quite useful, too: Every time I'm bored I'll just play chess on my thigh now. Alone. Without pawns. Against my other thigh.